Toni Innauer

Kammermusiktage 2017

Kammermusiktage 2017
Foto: Heinz Zak

Fünf Tage lang erfüllten die OBERTÖNE den prachtvollen Bernardisaal im Stift Stams mit ihrer Virtuosität, ihrer bezaubernden Eigenwilligkeit und dem Charme internationaler künstlerischer Ausdruckskraft.

 

Die künstlerische Leitung, Mariya und Hubert Mittermayer-Nesterovskyi, verlangte sehr viel von sich und den Musikern. Dem Publikum wurde ein äußerst abwechslungsreiches und spannendes Programm quer durch die Jahrhunderte und Stilrichtungen geboten. Die Idee, und das Glück, Karl Markovics für die Rolle des Soldaten in Strawinskys „Geschichte des Soldaten“ für den Samstag zu gewinnen wurde zum ganz besonderen Highlight. Erstklassige und bestens gelaunte Musiker schufen wunderbare uns sichtlich inspirierende Voraussetzungen für eine mitreissende Darbietung des Schauspielers. Die ganze Woche hindurch spürte man, wie Spielfreude, Anspruchsniveau und Können der Künstler das Publikum erreichten und immer klarer erkennbar zum wesentlichen und tragenden Teil des Festivals machten. Auch hinter dem Obmann, den ich zum dritten Mal geben durfte, liegt eine beglückende und sehr lehrreiche Woche mit vielen unbeschreiblichen Erlebnissen und Begegnungen. Ein Jahr ohne Obertöne ist schwer, aber in Gedanken daran, was uns nächstes Jahr im Bernardisaal geboten und geschenkt werden könnte, auszuhalten. 

 

Fotogalerie (Fotos Heinz Zak):

 
 
 
Hier geht´s zum Bericht der Bezirksblätter Imst, Alexandra Rangger:

OBERTÖNE Kammermusiktage im Stift Stams – faszinierende Reise durch Komposition aus fünf Jahrhunderten

 

 

Ihr Toni Innauer
(Obmann der Kammermusiktage Obertöne)

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 − zwei =