Toni Innauer

Gegensteuern, wenn es turbulent wird – Aufrichten nach dem „Absturz“

Gegensteuern, wenn es turbulent wird – Aufrichten nach dem „Absturz“

Foto: Toni Innauer privat

 

 

Wie die Realität die eigenen Pläne überholen oder zur Umsetzung bringen kann …

…oder wie Corona alles verändert und doch vieles verstärkt hat.

 

 

Am 1. April 2010 habe ich mich, als ÖSV-Sportdirektor, freiwillig und tollkühn in ein „spätberufenes Jungunternehmertum“ gestürzt.
Mein zeitgleich erschienenes Buch, „Am Puls des Erfolgs“ wurde ein Besteller, das ZDF holte mich als Skisprungexperte und die Vortragstätigkeit brummte. Wir gründeten Innauer + (f)acts und etablierten uns im Bereich Markenentwicklung, Sponsoring, Athletenmanagement und als feine Speaker-Agentur. Nach exakt einer Dekade zeigt die Rückschau am 1. April, dass es mehr als ein Scherz war: Mut, Engagement und Wahl der Partner haben sich in jeder Hinsicht gelohnt.

 

Das vermittelt einen guten Gefühls-Cuvee aus freudiger Erleichterung, Selbstwirksamkeit gemischt mit Leistungsstolz und Dankbarkeit.

Zu diesem Anlass wollte ich mir und meinen Zuhörern;-) eine echte schöpferische Auszeit als Speaker gönnen. Damit hatte ich schon zweimal gute Erfahrungen gemacht. Zweitens wollte ich unseren Kunden und Geschäftspartnern, sozusagen dem Markt symbolisch und praktisch etwas zurückgeben.  Ein 10% Jubiläumsrabatt ab 1. April für 2020 stand im Raum.

 

Die selbstgewählte Abstinenz vom Vortragspodium hat sich durch den Shutdown zwangläufig – aber nicht weniger erholsam – automatisch ergeben.

Mit dem  Jubiläumsrabatt mag ich noch einen Schritt weiter gehen und meine Formate und Inhalte im „Wiederaufbau“ um 30 % günstiger anbieten (betrifft alle vom 01.04.2020 bis 31.12.2020 abgeschlossenen Speaker-Kooperationen mit meiner Person).

 

„Erfolg ist nicht endgültig, Misserfolg ist nicht fatal; was zählt, ist der Mut weiterzumachen“.
                                                                                                                                Winston Churchill

 

Meine ausführlicheren Gedanken dazu finden Sie unter dem Blogbeitrag: „Nachdenken über das eigene Tun und ein Angebot“.

 

 

Ihr Toni Innauer

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × fünf =